Wir sind ein gutes Team

Machen Sie sich selbst ein Bild davon, wie es ist, bei der Sanacorp zu arbeiten und warum es Spaß macht, Teil unseres Teams zu sein.

Cordula Egert

Abteilungsleitung Debitorenmanagement,
Hauptverwaltung Planegg
Ich bin im Juli 2003 zur Sanacorp gekommen. Nach langjähriger Tätigkeit... [mehr...]

Cordula Egert

Ich bin im Juli 2003 zur Sanacorp gekommen. Nach langjähriger Tätigkeit in einem großen Finanzunternehmen habe ich bewusst die Herausforderung auf der Kundenseite der Finanzbranche und in einem mittelständischen Unternehmen gesucht. Hier kann ich meinen Arbeitsplatz und die Aufgaben deutlich mehr mitgestalten als in einem Großkonzern. Die Gründe für die Sanacorp waren vielfältig. So konnte ich die bisher beim Bereichsleiter angesiedelten Aufgaben und den Aufbau eines neuen Tätigkeitsbereiches innerhalb der Sanacorp übernehmen. Daneben hat mich das interessante Branchenumfeld mit einer starken gesetzlichen Reglementierung und den daraus resultierenden Herausforderungen im Arbeitsalltag gereizt. Dieses Branchenumfeld hat Einfluss auf die Ertragskraft unserer Kunden und damit einhergehend für mich immer neue Herausforderungen im Arbeitsalltag.

In meinem Aufgabenbereich habe ich die Möglichkeit sehr eigenständig und verantwortungsvoll zu arbeiten. Hierzu tragen die kurzen und schnellen Entscheidungswege im Hause der Sanacorp, die absolute Rückendeckung durch meinen Vorgesetzten sowie das angenehme und faire Betriebsklima der Kollegen untereinander immens bei.

Ich konnte mich bei der Sanacorp gut entwickeln. Aus der Schaffung einer neuen Stelle wurde mittlerweile, aufgrund der Zunahme der Aufgaben und der Übernahme der von der Linde GmbH, eine eigene Abteilung unter meiner Leitung. Neben meiner täglichen Arbeit bot sich mir die Möglichkeit einen zweiten Schwerpunkt in der Ausbildung der Vertriebskollegen zum Thema "Debitorenmanagement" aufzubauen. Es macht mir großen Spaß damit kontinuierlich zur Verbesserung der Zusammenarbeit mit den Vertriebskollegen beizutragen und deren Beratungsqualität konstant weiterzuentwickeln. Besonders motiviert mich mit meiner Tätigkeit einen wesentlichen Anteil zum Unternehmensergebnis beizusteuern.

Frank Junginger

Vertriebsleitung,
Niederlassungen Ulm/Tuttlingen
Ich habe 2003 als Junior-Außendienstmitarbeiter bei der Sanacorp begonnen. [mehr...]

Frank Junginger

Sanacorp war mir ein Begriff, da zwei Bekannte bereits bei der Sanacorp gearbeitet haben. Es gab von beiden nur positive Äußerungen, die mich überzeugt haben. Der Schritt von meinem erlernten Beruf als Betriebswirt und Banker hin zum Pharmagroßhandel war für mich ein sehr großer. Letztlich entschied ich mich aber für dieses Abenteuer, das ich bis heute nicht bereue.

Das Spannende an meinem Job ist die Abwechslung. Es gibt eine breite Auswahl an Themen, die wir mit unseren Kunden gemeinsam organisieren und bewerkstelligen. Sei es als Gesprächspartner bei Verhandlungen und bei betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten oder auch als Berater bei organisatorischen Fragen in den Apotheken vor Ort, z.B. bei Neueröffnung, Umbau oder Personalorganisation. Auch der persönliche Draht zu unseren Kundinnen und Kunden wird gepflegt. So kommt es schon mal vor, dass das eine oder andere private Thema zur Sprache kommt.

Die Begleitung organisatorischer Veränderungen, Reaktionen auf sich verändernde Marktsituationen und die Personalverantwortung für meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kundenservice und Außendienst machen mein Aufgabengebiet spannend und abwechslungsreich.

Wenn man sich für das Unternehmen einsetzt, ehrgeizig sein Ziel und das Ziel des Unternehmens verfolgt sowie die überdurchschnittlichen Möglichkeiten nutzt, steht einer beruflichen Weiterentwicklung bei der Sanacorp nichts im Wege. Ich persönlich habe mich durch das Angebot und die Unterstützung der Sanacorp und meiner direkten Vorgesetzten, vor allem durch das Führungskräfte-Nachwuchsprogramm, entwickelt. Das hat mich sehr weit gebracht!

Bei Sanacorp schätze ich die hohe soziale Kompetenz, das "Wir-Gefühl", die abteilungsübergreifende Akzeptanz und der Respekt voreinander, die Streitkultur - immer sachlich und nicht persönlich, das Miteinander über alle Hierarchieebenen hinweg, die tolle Kundenbeziehung, die wir über die Jahre aufgebaut haben. Sanacorp ist der dritte Arbeitgeber in meiner bisherigen beruflichen Laufbahn. Bei keinem davor hatte ich das Gefühl, dass es "mein Unternehmen" ist bzw. zuvor waren es nur Arbeitgeber.

Bei Sanacorp kämpfen wir alle für unser Unternehmen und freuen uns alle gemeinsam, wenn wir erfolgreich sind. Eben nach dem Motto unseres Unternehmensleitbildes: Gemeinsam mehr erreichen!

Meine Aufgaben bei Sanacorp motivieren mich und ich setze Vertrauen und Energie in meine Arbeit, um die Sanacorp und meinen Verbund noch ein Stück weiter voranzubringen.

Es ist mein persönlicher Wille, aktiv für den Erfolg meines Verbundes und unseres Unternehmens und für die mir anvertrauten Bereiche Verantwortung zu tragen.


Max Weber

Leitung Betrieb,
Niederlassung Chemnitz
Zur Sanacorp bin ich 2002 gekommen. Nachdem mir zu dieser Zeit der damalige... [mehr...]

Max Weber

Zur Sanacorp bin ich 2002 gekommen. Nachdem mir zu dieser Zeit der damalige "Neue Markt" keine Entwicklungsmöglichkeiten bieten konnte, wollte ich die Branche wechseln. Schon im Bewerbungsgespräch sind mir interessante Karrierechancen aufgezeigt worden, die mich auf ein Unternehmen neugierig gemacht haben, das ein wichtiges Kettenglied in der Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln ist.

Meine Laufbahn bei der Sanacorp habe ich zunächst als Trainee und Assistent des regionalen Betriebsleiters gestartet. Dadurch habe ich umfassende Einblicke in alle wichtigen betrieblichen Abläufe erhalten, so dass ich 2007 die Leitung der Abteilung Warenwirtschaft in Planegg mit einer Verantwortung für rund 20 Mitarbeiter übernehmen konnte. Ende 2012 bot sich mir die Möglichkeit den Betrieb in Chemnitz zu leiten. Obwohl ich als gebürtiger Münchner meiner Heimat verbunden bin, bin ich mit der ganzen Familie von München nach Chemnitz gezogen. Der Wechsel von Bayern nach Sachsen verlief sowohl privat als auch beruflich prima. Meine neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mich herzlich aufgenommen, so dass ich mich zügig in meine neuen Aufgaben einarbeiten konnte.

Besonders angenehm und spannend finde ich die Möglichkeit unkompliziert Anregungen meiner Kollegen aus den anderen Niederlassungen und der Hauptverwaltung zu erhalten, die ich gerne auf dem kleinen Dienstweg um Rat frage. Neben der Steuerung einer komplexen Logistik im Betrieb trägt der Kontakt zu Kunden und Lieferanten zur Vielfältigkeit meines Aufgabengebietes bei.

Für mich macht die Sanacorp das wertschätzende Miteinander und Verbindlichkeit aus. Die schnelle Einbindung in Teams, die im Unternehmen gepflegte offene und konstruktive Kommunikation haben mich weiter gebracht. Die Perspektiven, die mir in den letzten Jahren aufgezeigt wurden sind in meiner Wunschposition gemündet.

Tim Michalski

Gruppenleitung Lager,
Niederlassung Herne
Meine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik habe ich noch bei der... [mehr...]

Tim Michalski

Meine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik habe ich noch bei der von der Linde Arzneimittel GmbH absolviert, die 2010 von der Sanacorp übernommen wurde. Zum Pharmagroßhandel kam ich, weil ich vor meiner Ausbildung als Praktikant in einer Apotheke gearbeitet habe. Als ich dann gelesen habe, dass in der Nähe meines Wohnortes das damals modernste Pharmalogistikzentrum Europas gebaut wird und Azubis gesucht werden, führte kein Weg vorbei mich dort zu bewerben. Die Ausbildung hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Besonders viel gelernt habe ich während des Übergangs vom Familienunternehmen von der Linde Arzneimittel zu Sanacorp, einem der führenden pharmazeutischen Großhändler. Einen neuen Betriebsstandort mit aufzubauen, eine neue Führungskultur kennen zu lernen, Teams zusammenzuführen und im Rahmen eines Projektes ein neues Auftragserfassungssystem einzuführen, waren wertvolle Erfahrungen für mich.

Was ich bei der Sanacorp besonders schätze ist der kollegiale Umgang, sei es mit den Vorgesetzten, Mitarbeitern oder zwischen den einzelnen Abteilungen im Betrieb. Mir gefällt die Philosophie Mitarbeiter "nicht von oben herab" zu behandeln und Kollegen aus anderen Standorten aus ganz Deutschland bei Seminaren oder sonstigen Projekten kennen zu lernen. Gegenseitig Erfahrungen austauschen zu können macht mir besonders Spaß.

Schon früh in meiner beruflichen Laufbahn bot die Sanacorp mir die Chance Verantwortung als Gruppenleiter im Lager zu übernehmen. Neben meiner Tätigkeit der täglichen Lagersteuerung bin ich auch Moderator im Rahmen eines Projektes zur Verbesserung unserer Prozesse.

Meine Motivation ist die Anregungen der Mitarbeiter, die im Rahmen dieses Projektes Verbesserungsmöglichkeiten vorschlagen, bestmöglich umzusetzen.


Carola Lehner

Mitarbeiterin Helpdesk,
Hauptverwaltung Planegg
Da ich schon immer in Bayern leben wollte, habe ich mich 2000 auf eine Stellenausschreibung... [mehr...]

Carola Lehner

Da ich schon immer in Bayern leben wollte, habe ich mich 2000 auf eine Stellenausschreibung der Sanacorp im Bereich IT / Helpdesk beworben. 2001 konnte ich dann bei Sanacorp anfangen. Das Unternehmen gefiel mir von Anfang an. Das attraktive Gehalt und die Freundlichkeit, die mir entgegengebracht wurde, haben mich in meiner Entscheidung für die Sanacorp bestärkt. Obwohl ich aus der Versicherungsbranche kam, arbeitete ich mich bei der Sanacorp schnell ein.

Ständige Neuerungen aufgrund von Anpassungen in der IT sowie die Betreuung individueller Softwarepakete machen meinen Beruf sehr abwechslungsreich. Neues dazu zu lernen, wie beispielsweise die Einführung einer Anwendung für Innen- und Außendienst zur Verbesserung der Servicequalität, macht mir großen Spaß. Durch den direkten Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen, für die das Helpdesk die erste Anlaufstelle in allen IT - spezifischen Fragen ist, erlebe ich im Alltag viel. Langweilig wird es nie und die Verbesserung unseres Services für unsere internen Kunden sowie für die Apotheker liegt mir am Herzen.

Unterstützende Schulungen aber vor allen Dingen der Austausch mit meinen Kollegen lassen mich viel dazu lernen. In diesem Beruf ist Aktualität wichtig und man lernt nie aus.

An der Sanacorp schätze ich wie wir miteinander umgehen. Die Atmosphäre ist immer locker und dennoch respektieren wir uns gegenseitig. Auch wenn es einmal stürmisch zu geht haben wir immer ein nettes Wort und Lächeln für den anderen! Hinzu kommt das Paket an Sozialleistungen, das die Sanacorp ihren Mitarbeitern bietet.

Stefan Lambacher

Leitung Regionaler Vertrieb,
Region Südost
Bereits 1989 habe ich meine Ausbildung zum Großhandelskaufmann bei der EGWA... [mehr...]

Stefan Lambacher

Bereits 1989 habe ich meine Ausbildung zum Großhandelskaufmann bei der EGWA in Ulm, dem Unternehmen, das sich 1992 in Sanacorp umbenannt hat, begonnen. Meine Wahl fiel damals auf diese in der Region als sehr solide bekannte Firma, weil sie mir eine hervorragende Ausbildung mit abwechslungsreichen Aufgaben bieten konnte.

Für mich besonders spannend ist, dass die Arzneimittelversorgung eine der schnellsten Lieferketten vom Großhandel zum Einzelhandel (Apotheke) ist. Die Prozesse und Abläufe waren daher bereits früh automatisiert. Zudem pflegt die Sanacorp seit jeher eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Beziehung zu ihren Kunden, da sie als Genossenschaft ihre Unternehmensinhaber beliefert.

Nach meiner Ausbildung habe ich unterstützt durch die Sanacorp ein berufsbegleitendes BWL Studium absolviert. Auf meine Führungsaufgabe wurde ich durch spezielle Programme vorbereitet.

Heute habe ich als Regionaler Vertriebsleiter die Chance Ideen und Strategien gemeinsam mit Kollegen und meinen Mitarbeitern zu entwickeln und umzusetzen. Zudem ist es der rege Austausch mit unseren Kunden, der meine Aufgabe besonders interessant macht. Auch sie zeigen uns Verbesserungspotentiale auf und meine Aufgabe ist unter anderem diese Ideen aufzugreifen und im Sinne der Kunden und der Sanacorp voranzutreiben. Ein weiteres Thema ist unser Kooperationskonzept "meine apotheke", mit dem wir die Wettbewerbsposition unserer Apothekenkunden am Markt stärken. Im Team finden wir Lösungen, damit unsere Kunden und Mitglieder ihre Umsätze, Erträge und Kundenfrequenz steigern.

An der Sanacorp als Arbeitgeber schätze ich den offenen und fairen Umgang. Die Kultur der Sanacorp zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass die Mitarbeiter nicht nur auf dem Papier im Mittelpunkt stehen.


Gabriele Kubitschek

Sekretärin Lieferkettenmanagement,
Hauptverwaltung Planegg
Über einen Schülerjob lernte ich die Niederlassung Planegg der Sanacorp 1982... [mehr...]

Gabriele Kubitschek

Über einen Schülerjob lernte ich die Niederlassung Planegg der Sanacorp 1982 kennen. Im Anschluss an meine Schulzeit absolvierte ich meine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau ebenfalls bei der Sanacorp. Schon damals legte das Unternehmen größten Wert auf eine umfassende Ausbildung mit innerbetrieblichem Unterricht. Während meiner Ausbildung wurde uns bereits intensiv vermittelt, den Kunden bei all unserem Handeln in den Fokus zu stellen.

Nach meiner Ausbildung sammelte ich Berufserfahrung im Vertriebs-Innendienst eines Fotofinishing-Unternehmens und kehrte nach einigen Jahren zur Sanacorp als Sekretärin des Bereiches Zentraleinkauf zurück. Während dieser Tätigkeit habe ich sehr viele neue Projekte und die damit verbundenen Veränderungsprozesse begleitet. So wurden in dieser Zeit u. a. Fusionen vollzogen, das Unternehmen ging an die Börse, die Einkaufsabteilungen wurden regionalisiert und das Sanacorp "meine apotheke" Kooperationsprogramm für Apotheken aufgesetzt, entwickelt und implementiert.

Aufgrund des sich sehr stark verändernden Berufsbildes der Sekretärin sowie der Vielfältigkeit des umfangreichen Aufgabenspektrums entschloss ich mich zu einer nebenberuflichen Weiterbildung zur Handelsfachwirtin. Meinen gesamten Erfahrungsschatz kann ich heute im Bereich "Lieferkettenmanagement", der die optimale Warenverfügbarkeit für unsere Kunden sicherstellt, einbringen. Durch die neuen Aufgaben können wir Prozesse täglich optimieren und erfolgreich umsetzen. Dies bietet mir ständig die Möglichkeit, meine Kenntnisse zu vertiefen. Darüber hinaus bin ich seit vielen Jahren für die Betreuung der Auszubildenden in meinem Bereich zuständig. Zudem bin ich Mitglied im Redaktionsteam des Sanacorp-Mitarbeitermagazins "INSIDER".

"Meine" Sanacorp ist ein tolles und wandlungsfähiges Unternehmen. Die Mitarbeiter werden in nahezu allen Lebenslagen unterstützt. So konnte ich z. B. die Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit Unterstützung meiner Vorgesetzten und Kollegen/innen verwirklichen. Sanacorp bietet seinen Mitarbeitern Flexibilität und Gestaltungsspielraum in einem kommunikativen Umfeld.

Auch nach über 20 Jahren Betriebszugehörigkeit macht es viel Freude, täglich ins Büro zu kommen und die gestellten Aufgaben gemeinsam in einem hoch motivierten Team für unsere Apothekenkunden anzugehen.

Jan Kary

Leitung Haus- und Informationstechnik,
Niederlassung Herne
Im Jahr 2000 begann ich meine Ausbildung zum Mechatroniker bei Sanacorp in der... [mehr...]

Jan Kary

Im Jahr 2000 begann ich meine Ausbildung zum Mechatroniker bei Sanacorp in der Niederlassung Fürth. Für die Sanacorp habe ich mich damals entschieden, weil mich das Ausbildungskonzept begeisterte.

2006 zog ich von Fürth nach Gelsenkirchen um den Neuaufbau der dortigen Niederlassung zu begleiten. In dieser spannenden Phase konnte ich mit Unterstützung der Sanacorp den Meisterbrief erwerben. Mit der Übernahme der von der Linde Arzneimittel GmbH wechselte ich in unsere Niederlassung nach Herne, wo ich seit 2012 die Haus- und Informationstechnik leite.

Die komplexe Fördertechnik und das Lagersystem in Schuss zu halten ist eine anspruchsvolle und interessante Aufgabe, die uns im Team jeden Tag vor neue Herausforderungen stellt. Seitdem ich bei der Sanacorp bin, hatte ich die Möglichkeit durch verschiedenste Einsätze fast alle Niederlassungen kennen zu lernen. So wirkte ich beispielsweise in der Niederlassung Saarbrücken bei der elektronischen Umrüstung der Lagersteuerung mit. Die Einbindung in zahlreiche Projekte und die Teilnahme an Schulungen brachten mich bislang ebenso weiter, wie der Austausch mit den Kollegen vor Ort.

Was mir in der Sanacorp-Welt sehr gut gefällt ist, dass egal in welcher Niederlassung ich bisher arbeitete, ich mich immer wohl fühlte und der offene Umgang eine gute Zusammenarbeit möglich macht.


Bärbel Bullert

Leitung Betrieb,
Niederlassung Potsdam
Rückblickend war mein bisheriges Berufsleben bei Sanacorp äußerst spannend,... [mehr...]

Bärbel Bullert

Rückblickend war mein bisheriges Berufsleben bei Sanacorp äußerst spannend, interessant und erlebnisreich. Einschneidend in Erinnerung ist mir die Übernahme durch die Sanacorp nach der politischen Wende in Deutschland geblieben. Mein Aufgabengebiet änderte sich damals grundlegend. Der Potsdamer Betrieb wurde baulich, strukturell und organisatorisch umgebaut. Als Logistikleiterin steuerte ich damals die Abläufe.

Es musste in allen Bereichen das neue Lager- und Warenwirtschaftsystem, so wie es in den alten Bundesländern vorhanden war, installiert werden. Da der Umfang der Arzneimittel in der DDR wesentlich kleiner war, mussten wir mehrere zehntausend neue Artikel kennen lernen. Hinzu kamen eine neue Technik, neue Abläufe, neue Kunden und vieles mehr. Das waren große Herausforderungen für das gesamte Team in Potsdam.

Im Jahr 1997 übernahm ich die Betriebsleitung der Niederlassung Potsdam. Schon 3 Jahre später stand eine komplette Erneuerung der Niederlassung an. Zweieinhalb Jahre Neubau und Umbau bei laufendem Betrieb, das hat uns in Potsdam zu einem tollen Team zusammengeschweißt.

Mit meinem Team kann ich viele Innovationen in die tägliche Praxis einführen. Das macht Spaß. Nie steht einer allein da. Gemeinsam haben wir unsere Vorhaben bislang erfolgreich umgesetzt. Für mich ist das wertvollste Gut, dass wir in der Sanacorp respektvoll und kollegial miteinander umgehen und gemeinsam am Erfolg des Unternehmens arbeiten.

Jens Gabold

Student für Wirtschaftsinformatik,
Duales Studium
Hauptverwaltung Planegg
Nach meinem Schulabschluss habe ich gezielt nach einem Studienplatz... [mehr...]

Jens Gabold

Nach meinem Schulabschluss habe ich gezielt nach einem Studienplatz mit hohem Praxisanteil gesucht und mich bei mehreren Firmen beworben. Für die Sanacorp habe ich mich letztendlich entschieden, da ich hier die größte Chance gesehen habe von Beginn an im Tagesgeschäft des IT-Bereiches dabei zu sein. Dies hat sich aus meiner Sicht verwirklicht und ich lerne täglich dazu.

Besonderen Spaß habe ich an der Softwareentwicklung, auch weil die Sanacorp hohe Ansprüche und Qualitätsanforderungen an die Software stellt. Im Rahmen des neuen Website-Relaunch für www.sanacorp.de konnte ich dann bereits die ersten Anforderungen programmieren.

Bei meinen Aufgabenstellungen kann ich sehr eigenständig agieren, gleichzeitig haben aber die Kollegen immer ein offenes Ohr für meine Fragen und nehmen sich auch viel Zeit, mich weiterzubringen.


Nicole Balewski

Mitarbeiterin der Personalbetreuung
Hauptverwaltung Planegg
Zur Sanacorp bin ich im Jahr 2002 über eine Stellenannonce gekommen. Gereizt hat mich... [mehr...]

Nicole Balewski

Zur Sanacorp bin ich im Jahr 2002 über eine Stellenannonce gekommen. Gereizt hat mich dabei die Möglichkeit, neben den klassischen Themen der Personalbetreuung die Erstausbildung für die Hauptverwaltung maßgeblich zu begleiten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich zwar bereits den AdA-Schein, aber keine Möglichkeit, dieses Wissen zielgerichtet einzusetzen.

Die Auswahl und dann insbesondere die Begleitung von Auszubildenden auf Ihrem persönlichen und beruflichen Entwicklungsweg ist jedes Jahr aufs neue ein spannendes Thema. Zusätzlich sind wir in der Personalbetreuung Ansprechpartner für alle Fragen der Mitarbeiter im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses. Durch die Vielzahl an gesetzlichen, tariflichen und betrieblichen Regelungen, die ein umfangreiches Paket an Sozialleistungen beinhalten, sind wir hier täglich gefordert.

Im gesamten Team des Personalbereiches schätze ich den Zusammenhalt und die Unterstützung durch die KollegInnen, gerade wenn auch mal viel zu tun ist.

Stefan Koppitz

Abteilungsleitung Interne Revision,
Hauptverwaltung Planegg
Im Jahr 1996 habe ich am Standort der Niederlassung Ulm mit einer kaufmännischen... [mehr...]

Stefan Koppitz

Im Jahr 1996 habe ich am Standort der Niederlassung Ulm mit einer kaufmännischen Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei der Sanacorp begonnen. Wer räumlich flexibel ist, hat innerhalb der Sanacorp auch die Chance an andere Standorte zu wechseln. Diese Möglichkeit habe ich zwei Jahre nach Abschluss meiner Ausbildung genutzt und bin in den Zentralbereich "interne Revision" der Hauptverwaltung gewechselt.

Für die Mitarbeit in der Revision ist ein breites Wissen erforderlich, daher habe ich mich, gefördert von der Sanacorp, im Rahmen eines Abendstudiums und durch fachspezifische Schulungen permanent weitergebildet. Das Unternehmen legt großen Wert auf die Entwicklung von eigenen Mitarbeitern für künftige Fach- und Führungskräfte. So habe ich über die kommissarische Führungsfunktion letztendlich die Verantwortung für den Fachbereich übernehmen können.

Aus der Erfahrung mit anderen Unternehmen, weiß ich, dass "die Revision" häufig ein Unbehagen hervorruft. Dies finde ich ist hier im Haus besser gelöst. Auch wenn gesetzliche Vorgaben und interne Richtlinien einen wichtigen Teil unserer Arbeit definieren, so sind wir ergänzend als interner Unternehmensberater gefragt, der bestehende Abläufe hinterfragt und Lösungsansätze für die Zukunft erarbeitet. Dies schafft in unserem Team auch eine hohe Arbeitszufriedenheit.