Pressemitteilung - Planegg, den 16.03.2010

Sanacorp investiert in die Standorte Hamburg und Tuttlingen

Kapazitäten und Serviceleistungen werden bis Jahresende nochmals vergrößert/ Investitionsvolumen beträgt 12 Millionen Euro/ Modernste Fördertechnik bietet für den Kunden noch mehr Leistung

Planegg, 16.03.2010 - Das Apothekerunternehmen Sanacorp investiert in diesem Jahr erneut in die Modernisierung und Erweiterung seiner Service- und Logistikzentren. Wie das Unternehmen mitteilt, stellt die Sanacorp dafür insgesamt 12 Millionen Euro an Investitionen bereit. Einen Schwerpunkt bilden die Niederlassungen in Hamburg und Tuttlingen, die beide erheblich erweitert werden. "Als genossenschaftlicher Großhandel stehen wir im Dienst der Apotheken", so Manfred Renner, Vorsitzender des Vorstands, "wir investieren unser Geld da, wo es den Apotheken direkt zugute kommt. Mit dem weiteren Ausbau unserer Häuser können wir unseren Kunden in Zukunft noch bessere Leistungen garantieren." Die neue Infrastruktur bietet die Möglichkeit, den vorhandenen Artikelstamm nochmals zu vergrößern, zugleich sollen die Durchlaufzeiten innerhalb der Niederlassungen gesenkt werden. Davon profitieren unmittelbar die Apotheken mit einer schnelleren Belieferung.

Kernstück der Modernisierung des Service- und Logistikzentrums in Hamburg ist die komplette Erneuerung der Fördertechnik. Ein hochmoderner Kommissionierautomat der neuesten Generation verringert den Lagerdurchlauf innerhalb des Hauses um durchschnittlich 20 Prozent. Modernste Klimatechnik, Maßnahmen zur Wärmedämmung, ein verbesserter Brandschutz und die Erneuerung der gesamten Elektrik werden optimale Bedingungen für die rund 200 Mitarbeiter schaffen. Mit ersten Umbaumaßnahmen wurde bereits 2008 begonnen und im Frühjahr 2010 werden sämtliche Arbeiten in der Hamburger Niederlassung abgeschlossen sein. Für Betriebsleiter Mario Cuneo ein Grund zu besonderem Stolz: "Obwohl wir die Modernisierung bei laufendem Betrieb vorgenommen haben, haben unsere Kunden nichts davon bemerkt. Es gab keinerlei Beeinträchtigungen."

Ähnlich ambitioniert und reibungslos wird auch der Ausbau der Niederlassung in Tuttlingen realisiert. Vorgesehen ist unter anderem eine Vergrößerung der rund 4.000 Quadratmeter großen Lagerhalle um weitere 1.600 Quadratmeter. Der Anbau wird Platz bieten für die Aufnahme zusätzlicher Sortimente und wird darüber hinaus das von der Sanacorp kürzlich eingeführte, nochmals verbesserte System zur Auslieferung kühlkettenpflichtiger Arzneimittel aufnehmen. Die Fertigstellung der neuen Halle ist für Oktober vorgesehen. Stefan Klostermeier, Betriebsleiter der Region Südwest, verspricht: "Der Versand ist nicht betroffen, unsere Apotheken werden während der Umbauten keine Leistungseinschränkungen haben."

Eine noch größere Auslastung erfährt auch das neue Service- und Logistikzentrum der Sanacorp-Tochter v.d.Linde Arzneimittel in Herne. Der Betrieb übernimmt ab dem 1. April sämtliche Versand- und Lieferaktivitäten der in 15 Kilometer entfernt gelegenen bisherigen Niederlassung in Gelsenkirchen.

Die Sanacorp steht mit ihren Gesellschaften für einen im operativen Geschäft erzielten Jahresumsatz von 3,6 Mrd. Euro und ist das größte apotheker-bestimmte Pharma-Großhandelsunternehmen in Deutschland. Mit über 3.300 Mitarbeitern in 17 Niederlassungen sorgt das Apothekerunternehmen dafür, dass ca. 9.000 Apotheken im gesamten Bundesgebiet rund um die Uhr sicher und zuverlässig mit Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten beliefert werden. An der Spitze der Unternehmens-gruppe steht die Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung und damit die über 7.500 Mitglieder der Apotheker-genossenschaft. Das Unternehmen setzt sich nachdrücklich für die Stärkung der inhabergeführten Individualapotheke in Deutschland ein.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung
Semmelweisstr. 4
D-82152 Planegg
Tel.: 089/8581580
Fax: 089/85819580
www.sanacorp.de