Pressemitteilung - Planegg, den 11.05.2010

Deutsch-Französisches Apothekerunternehmen heißt künftig "Sanastera"

Aufsichtsrat von Millennium spricht sich einstimmig für den neuen Namen aus / Beide Unternehmen weiter auf Expansionskurs / Vorsitz in Aufsichtsrat und Vorstand wechselt / Holding legt im Juni Rechenschaftsbericht vor

Planegg, 10.05.2010 - Das Gemeinschaftsunternehmen der beiden genossenschaftlich organisierten Unternehmen Sanacorp und Astera heißt künftig Sanastera. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Aufsichtsrat des europäischen Apothekerunternehmens einstimmig im Rahmen seiner heutigen Sitzung. Somit kann das bisher unter Millennium S.p.A firmierende Unternehmen nun als Sanastera S.p.A im italienischen Handelsregister eingetragen werden. Die Namensrechte wurden für den internationalen Markt gesichert. Sitz der Holdinggesellschaft bleibt weiterhin das norditalienische Bologna.

"Der Name Sanastera drückt in idealer Weise die Verbundenheit und die gemeinschaftlichen Ziele der beiden Genossenschaften aus", so Manfred Renner, Vorstandsvorsitzender der Sanacorp und der Sanastera. "Unser Auftrag ist es, die Interessen der selbstständigen Apotheker über nationale Grenzen hinaus zu bündeln und nachhaltig zu vertreten." Beide Unternehmen befinden sich aktuell auf Expansionskurs: Während die Sanacorp im vergangenen Jahr durch die Übernahme des ehemals größten inhabergeführten Pharma-Großhandelsunternehmens, der v.d.Linde-Arzneimittel GmbH, ihre Marktposition in Deutschland deutlich ausbauen konnte, profitiert der französische Großhandelspartner im operativen Geschäft von Marktverschiebungen, die sich aus dem Verkauf des Großhandelsgeschäfts der CERP Lorraine Gruppe an den Pharmagroßhändler Phoenix ergeben haben. So gründete die CERP Rouen auf dem Gebiet der ehemaligen CERP Lorraine in den vergangenen Monaten nicht weniger als vier neue Niederlassungen und erschloss so neue Regionen und zusätzliche Marktanteile.

Satzungsgemäß stand auch der alle drei Jahre vorgesehene Wechsel von Vorsitz in Aufsichtsrat und Vorstand zwischen den Landesgesellschaften an. So wurde Manfred Renner zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Sanastera S.p.A. bestellt und Alain Bertheuil zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt.

Detaillierte Informationen zum Geschäftsverlauf legt die Sanastera im Juni im Rahmen eines Rechenschaftsberichts vor, der nach Fertigstellung an alle Mitglieder der Sanacorp und der Astera versandt wird. Aktuell wird die Sanastera von mehr als 12.000 deutschen und französischen Apothekerinnen und Apothekern getragen. Im Rahmen des Rechenschaftsberichts stellt die Sanastera auch das neue Logo und den Markenauftritt des Gemeinschaftsunternehmens vor.

Das Apothekerunternehmen Sanastera S.p.A. wird paritätisch von der Sanacorp und der französischen Astera geleitet und erzielte in 2009 einen Jahresumsatz von 6,8 Mrd. Euro. Die Sanastera fungiert als Holdinggesellschaft für die operativen Einheiten der Sanacorp und Astera in Deutschland, Frankreich und Belgien.

Die Sanacorp steht mit ihren Gesellschaften für einen im operativen Geschäft erzielten Jahresumsatz von 3,6 Mrd. Euro und ist das größte apotheker-bestimmte Pharma-Großhandelsunternehmen in Deutschland. Mit über 3.300 Mitarbeitern in 16 Niederlassungen sorgt das Apothekerunternehmen dafür, dass ca. 9.000 Apotheken im gesamten Bundesgebiet rund um die Uhr sicher und zuverlässig mit Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten beliefert werden. An der Spitze der Unternehmensgruppe steht die Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung und damit die über 7.500 Mitglieder der Apothekergenossenschaft. Das Unternehmen setzt sich nachdrücklich für die Stärkung der inhabergeführten Individualapotheke in Deutschland ein.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung
Semmelweisstr. 4
D-82152 Planegg
Tel.: 089/8581580
Fax: 089/85819580
www.sanacorp.de