Pressemitteilung - Planegg, den 15.11.2010

Sanacorp Pharmaholding AG: Neunmonatsbericht zum 30. September 2010

Planmäßige Geschäftsentwicklung nach neun Monaten / Positive Umsatzentwicklung kompensiert Wettbewerbsverschärfung / Vorstand stellt konstante Dividendenausschüttung in Aussicht

Die Sanacorp Pharmaholding AG (ISIN:DE0007163131) hat am heutigen Tag ihren Neunmonatsbericht für den Zeitraum 01. Januar bis 30. September 2010 veröffentlicht. Als reine Holdinggesellschaft orientiert sich das Ergebnis der Sanacorp Pharmaholding AG nahezu vollständig an der Höhe der von ihr vereinnahmten Beteiligungserträge. Bereits im zweiten Quartal 2010 konnte das Unternehmen Beteiligungserträge seitens der Sanastera S.p.A. in Höhe von T€ 9.950 vereinnahmen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entsprach dies einem Anstieg um T€ 450. Die höheren Beteiligungserträge führten zu einem Anstieg des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit der Sanacorp Pharmaholding AG. Es stieg von T€ 8.897 im Vorjahr auf T€ 9.348.

Die kumulierten Umsatzerlöse der im Sanastera S.p.A. Konzern zusammengefassten pharmazeutischen Großhandelsunternehmen beliefen sich im Zeitraum 01. Januar bis 30. September 2010 auf insgesamt T€ 5.446.228. Dies entspricht einem Anstieg um T€ 452.046 bzw. 9,05 %. Neben der erfreulichen Marktentwicklung auf den Hauptmärkten in Deutschland und Frankreich trugen auch der Erwerb der "von der Linde"-Unternehmensgruppe durch die Sanacorp Pharmahandel GmbH in Deutschland sowie die Eröffnung neuer Niederlassungen in Frankreich zu dieser positiven Umsatzentwicklung bei. Infolge des deutlichen Umsatzanstiegs gelang es, die spürbare Verschärfung des Konditionenwettbewerbs auf den Märkten in Deutschland und Frankreich zu kompensieren, so dass sich das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit des Sanastera S.p.A. Konzerns leicht positiv entwickelte und von T€ 35.679 in der Vorjahresperiode auf T€ 35.744 zum 30. September 2010 stieg.

Angesichts des Anstiegs der vereinnahmten Beteiligungserträge und der planmäßigen Geschäftsentwicklung nach neun Monaten ist der Vorstand der Sanacorp Pharmaholding AG zuversichtlich, im Geschäftsjahr 2010 das Ergebnis des Vorjahres moderat zu übertreffen. Dies ermöglicht dem Vorstand ferner, den Aktionären der Sanacorp Pharmaholding AG auch für das Geschäftsjahr 2010 eine Dividendenausschüttung in Höhe von € 0,99 je Vorzugsaktie und € 0,94 je Stammaktie in Aussicht zu stellen.

Planegg, den 15. November 2010

Sanacorp Pharmaholding AG
Der Vorstand

Der vollständige Neunmonatsbericht kann bei der Gesellschaft angefordert werden.