Pressemitteilung - Planegg, den 14.12.2012

Sanacorp: Apothekenkooperationen sind keine Ketten

Sanacorp widerspricht entschieden Äußerungen der Grünen-Politikerin Birgitt Bender / Apothekenkooperationen basieren auf Freiwilligkeit und stärken die inhabergeführte Individualapotheke

Planegg/München, 14.12.2012 – Die Sanacorp verwehrt sich entschieden gegen die Äußerung der Grünen-Politikerin Birgitt Bender zum Thema Apothekenketten. „Wir distanzieren uns klar von diesen Aussagen und möchten deutlich darauf hinweisen, dass die Interpretationen von Frau Bender schlicht und einfach falsch sind“, erklärt Dr. Herbert Lang, Vorstandsvorsitzender der Sanacorp. Bender hatte kürzlich beim „Forum Gesundheitspolitik“ in den Raum gestellt, dass Apothekenketten bereits Wirklichkeit seien und sie als Organisationen bezeichnet, „bei denen die Apotheken über Kooperationen mit dem Großhandel verbandelt sind“.

Das Apothekerunternehmen Sanacorp sieht in diesen Aussagen einen Angriff auf sein genossenschaftliches Selbstverständnis und seine Apothekenkooperation „mea - meine apotheke“. Sowohl die Genossenschaft als Einkaufskooperation als auch das Konzept mea basieren auf Freiwilligkeit und sind keinesfalls verpflichtend für Apotheken. „Dass Frau Bender das mit Apothekenketten in einen Topf wirft, hat uns mehr als erstaunt“, sagt Dr. Herbert Lang.

Die Sanacorp legt großen Wert darauf, dass die kooperierenden Apotheken rechtlich und wirtschaftlich selbständig bleiben und setzt sich nachdrücklich für die Stärkung der inhabergeführten Individualapotheke in Deutschland ein. „Ohne genossenschaftliche Selbsthilfe wäre in vielen Wirtschaftsbereichen eine Anbietervielfalt wie sie heute existiert weder möglich noch denkbar“, so Lang. Die Stärke einer Genossenschaft liege gerade darin, durch die Kooperation die Wettbewerbsfähigkeit kleinerer Marktteilnehmer zu stärken und Apothekerinnen und Apothekern Sicherheit für ihre rechtliche und wirtschaftliche Selbstständigkeit zu geben.

Auch die Kooperation „mea - meine Apotheke“ setzt darauf, dass neben der gemeinschaftlichen Publikumsmarke jeweils das individuelle und unverwechselbare Erscheinungsbild der einzelnen Apotheken deutlich sichtbar bleibt. Ein Ausstieg aus einer derartigen Vermarktungsgemeinschaft ist schnell und unkompliziert möglich.

Die Sanacorp steht mit ihren Gesellschaften für einen im operativen Geschäft erzielten Jahresumsatz von 3,7 Mrd. Euro in 2011 und ist eines der größten apothekerbestimmten Pharma-Großhandelsunternehmen in Deutschland. Mit rund 3.000 Mitarbeitern in 16 Niederlassungen sorgt das Apothekerunternehmen dafür, dass ca. 8.000 Apotheken im gesamten Bundesgebiet rund um die Uhr sicher und zuverlässig mit Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten beliefert werden. An der Spitze der Unternehmensgruppe steht die Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung und damit alle Mitglieder der Apothekergenossenschaft. Das Unternehmen setzt sich nachdrücklich für die Stärkung der inhabergeführten Individualapotheke in Deutschland ein.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Sanacorp eG Pharmazeutische Großhandlung
Semmelweisstr. 4
D-82152 Planegg
Tel.: 089/8581580
Fax: 089/85819580
www.sanacorp.de