Volkskrankheit Depression

Depressive Patienten erkennen, verstehen und kompetent beraten

Die Depression ist in Deutschland eine wahre Volkskrankheit und die Zahl der verordneten Antidepressiva steigt kontinuierlich. Insbesondere in den ersten Therapiewochen ist die pharmazeutische Betreuung der Schlüssel zum Therapieerfolg und schafft Vertrauen sowie nachhaltige Kundenbindung. Diese Fortbildung vermittelt Ihnen geballtes HV-Wissen zu Wirkungen und Nebenwirkungen sowie allen wichtigen Beratungsaspekten zu verschreibungspflichtigen Antidepressiva.
Gewinnen Sie zusätzlich einen Überblick über die wichtigsten OTC-Empfehlungen für die Therapie einer leichten Depression und erfahren Sie, wie Sie – mit wenigen Fragen – die Grenzen der Selbstmedikation sicher erkennen.

Schwerpunkte:

  • Ein Exkurs zu Ketamin, Esketamin und Psylocybin gibt Ihnen einen detaillierten Einblick in brandneue
  • Therapieoptionen für depressive Patienten
  • Depressive Kunden erkennen, verstehen und kompetent beraten
  • Entscheidung in der Offizin – Selbstmedikation oder Arztbesuch
  • Selbstmedikation leichter depressiver Störungen
  • Beratung bei der Abgabe verschreibungspflichtiger Antidepressiva
  • Exkurs – neue Therapieoptionen: Ketamin und Psilocybin

Details

Zielgruppe:

Apotheker/-innen und
pharmazeutisches Personal

Leitung:

Stefanie Topp

Dauer

90 Minuten

Anbieter

Apovivo

Fortbildungspunkte

2 BAK Fortbildungspunkt

Kosten

Seminargebühr (netto): 55,00 €
abzgl. 20 % mea premium: 44,00 €
abzgl. 10 % mea select: 49,50 €